Burg-Gymnasium
Bad Bentheim

Schulprogramm - Zielformulierungen

Das hier vorliegende Schulprogramm (Stand: November 2015) orientiert sich am Leitbild und besteht aus mehreren Komponenten, die in den vergangenen Jahren in verschiedenen Arbeitsgruppen unter Mitwirkung von Schülern, Eltern und Lehrern erarbeitet wurden.

1. Zielformulierungen für das Schuljahr 2017/2018 und ihre Konkretisierung 

Ziel 1 Die Umgestaltung von G8 zu G9 wird in den einzelnen Gremien vollendet (die Gestaltung der Curricula der Jgst. 5-10 ist abgeschlossen, die Curricula der Einfüh-rungsphase werden noch überarbeitet und neue Lehrwerke überprüft).
Ziel 2 Die Gestaltung des Schulhofs und der Sportanlagen ist bereits weit fortgeschritten und wird noch fortgesetzt: Großsanierung durch den Landkreis 2019 (Sicherung, Einzäunung, Verlegung des Eingangs der Sporthalle, Verlegung der Container, Bäume, Pflasterung, Sportplatz).
Ziel 3 Das bestehende Medienkonzept soll fortgeschrieben und implementiert werden.
In diesem Zusammenhang soll das Burg-Gymnasium in Zusammenarbeit mit dem Landkreis ab 2018/2019 Pilotschule für den BYOD-Ansatz (Bring Your Own De-vice) werden. Folgende Vorarbeiten werden geleistet:
  • Auswahl und Anschaffung der Hard- und Software
  • Office-Lizenz für jeden Angehörigen des Burg-Gymnasiums
  • Ermittlung und Schulung der notwendigen Kompetenzen, ggf. Evaluation (WLAN im ganzen Gebäude wurde bereits eingerichtet.)
Ziel 4 2017-2018 werden Medienscouts ausgebildet (zunächst 2 Lehrer/innen und 4 SuS als Multiplikatoren, parallel dazu ist eine AG angelaufen, die weitere 8-9 SuS zu Me-dienscouts ausbilden wird). Die Medienscouts sind Ansprechpartner bei Fragen und Problemen rund um das Internet und Handy und engagieren sich im Bereich der Prä-vention.
Ziel 5 Die Streitschlichterarbeit soll 2018 wiederaufgenommen werden.
Ziel 6 Die kollegiale Beratung durch gegenseitige Hospitationen wird ausgebaut.
Ziel 7 Das Ganztagsangebot des Burg-Gymnasiums soll im offenen Ganztagsbereich bleibend attraktiv gestaltet werden.
Ziel 8 Das Burg-Gymnasium soll sportfreundliche Schule bleiben.
Ziel 9 Das Burg-Gymnasium soll humanitäre Schule bleiben.
Ziel 10 Das Burg-Gymnasium hat das Gütesiegel „Startklar für den Beruf" für Schulen, die sich im Rahmen der Berufsorientierung durch erfolgreiche Projekte für die Berufs- und Studienorientierung ihrer Schülerinnen und Schüler besonders verdient gemacht haben, erhalten.
Konzepte für eine erweiterte Berufsorientierung werden erarbeitet.
Ziel 11

Es sollen weitere Schritte auf dem Weg zur Europaschule unternommen werden:

  • Die Erasmus + Leitaktion 1 (Lehrerfortbildungen) wurde bereits zum zweiten Mal mit dem Schwerpunkt „Ausbau der digitalisierten Formen des Lehrens und Lernens" erfolgreich umgesetzt und soll fortgeführt werden.
  • Es sollen Module zur Stärkung eines interkulturellen europäischen Bewusst-seins und interkultureller europäischer, auch fremdsprachlicher Kompetenzen in den Fachunterricht integriert werden. In diesem Rahmen soll langfristig bilingualer Unterricht stattfinden. Projekttage zur Stärkung eines interkulturellen europäischen Bewusstseins und interkultureller europäischer Kompetenzen wurden bereits einmal durchgeführt und werden erneut anvisiert.
  • Es sollen Fremdsprachenassistenten in den Unterricht eingebunden werden.
  • Das eTwinning soll gefördert werden (europaweiter schulischer Austausch mit gezielten landesübergreifenden Projekten)
  • Die Erasmus + Leitaktion 2 (strategische Schulpartnerschaften) unter Einbindung von Lehrkräften und SuS soll weiter vorbereitet und in die Wege geleitet werden.
Ziel 12 Es soll ein Meditationsraum geschaffen werden.
Ziel 13 Die spezifischen Bedürfnisse der Grundschüler beim Übergang auf das Burg-Gymnasium sollen ermittelt und der Übergang soll erleichtert werden.
Ziel 14 Anhand der Resultate der Schulevaluation werden Optimierungsmöglichkeiten eruiert und eingeleitet. In diesem Zusammenhang werden zunächst die Schülerbefindlichkeiten (Qualitätsbereich 1) nachevaluiert.

  

Termine

Treffpunkt: Forum Burg-Gymnasium

10.00 Uhr: Konfessionsübergreifender Begrüßungsgottesdienst

10.30 Uhr: Einschulungsfeier

13.08.2018, 14:00 Uhr - 17:45 Uhr
Erste-Hilfe-Fortbildung in Schulen

im Raum 5 für Kolleginnen und Kollegen, deren Schulung drei Jahre zurückliegt

14.08.2018, 14:00 Uhr - 17:45 Uhr
Erste-Hilfe-Fortbildung in Schulen

im Raum 5 für Kolleginnen und Kollegen, deren Schulung drei Jahre zurückliegt

Weitere Termine finden Sie hier »
Ehemaligendatenbank Formulare iServ Mensa Galerien Busplan

Burg-Gymnasium

Hetlage 5
48455 Bad Bentheim

Telefon: 05922–90480

 

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag–Donnerstag
7:45–13:00 Uhr 
13:30–15:30 Uhr

Freitag
7:45–13:00 Uhr
13:30–15:00 Uhr