Burg-Gymnasium
Bad Bentheim

Geschichte

Themen des Geschichtsunterrichts

Sekundarstufe I

Jahrgangsstufen 5 und 6 (jeweils zweistündig)

  • Zeit – erlebt, gemessen, eingeteilt und gedeutet
  • Identität im familiären und lokalen Umfeld
  • Leben in der Steinzeit
  • Merkmale einer Hochkultur
  • Die Welt der Griechen
  • Leben in der Römischen Republik
  • Politischer Wandel im republikanischen Rom
  • Rom und die Anderen
  • Lebensformen im Mittelalter: Lehnswesen und Grundherrschaft, Kloster, Stadt
  • Kulturbegegnungen (u.a. jüdisches Leben in deutschen Städten)
  • Die Welt des Spätmittelalters zwischen Krise und Aufbruch in die Neuzeit

Jahrgangsstufen 7 und 8 (jeweils einstündig)

  • Der frühneuzeitliche Fürstenstaat
  • Das Zeitalter der bürgerlichen Revolutionen
  • Geschichte des deutschen Nationalstaats im 19. Jahrhundert
  • Industrialisierung und Soziale Frage
  • Geschichte der Nutzung von Energie
  • Imperialismus im 19. Jahrhundert
  • Erster Weltkrieg

Jahrgangsstufen 9 (einstündig) und 10 (zweistündig)

  • Sowjetkommunismus und Folgen
  • Weimarer Republik
  • Nationalsozialismus: Ideologie, Zerstörung von Demokratie und Rechtsstaat, Lebenswirklichkeiten und Handlungsspielräume von Unterstützung bis Widerstand, Zweiter Weltkrieg
  • Deutsche und globale politische Situation nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges
  • Bundesrepublik und DDR: Konkurrierende Staatsformen und Werteordnungen, Lebensbedingungen
  • Das Ende der bipolaren Welt, Wiedervereinigung

Die detaillierte Fassung des niedersächsischen Kerncurriculums Geschichte für die Sekundarstufe I des Gymnasiums findet sich hier.

 

Sekundarstufe II

G9: Jahrgangsstufe 11 (Einführungsphase, zweistündig)

Oberthema für ein Halbjahr: Die Welt im 15. und 16. Jahrhundert – eine Zeitenwende?
mögliche Unterthemen (eines davon ist zu behandeln): 
• Der Beginn der Europäisierung der Welt
• Handelshäuser und Handelsmächte
• Das 15. und 16. Jahrhundert – eine Zeit des geistigen Umbruchs?
 
Oberthema für ein Halbjahr: Vom 20. ins 21. Jahrhundert – eine Zeitenwende?
mögliche Unterthemen (eines davon ist zu behandeln):
• Transformationsgesellschaften in Osteuropa – die Umbrüche in Polen und Rumänien im Vergleich 
• Afghanistan in der globalen Interessenpolitik
• Der „11. September 2001" – ein Wendepunkt der Geschichte? 
• Die friedliche Revolution in der DDR 1989 
• Die europäische Einigung – eine Erfolgsgeschichte?

Die detaillierte Fassung des niedersächsischen Kerncurriculums Geschichte für die gymnasiale Oberstufe, das für G9 gilt, findet sich hier

G8: Jahrgangsstufen 11 und 12 (vierstündige Prüfungskurse P1-5)

 Schulhalbjahr  Abitur 2019
 11.1

Die Krise des späten Mittelalters im 14./15. Jahrhundert

 11.2 Flucht, Vertreibung und Umsiedlung im Umfeld des Zweiten Weltkriegs

 12.1

Nationalstaatsbildung im Vergleich

 12.2

Begegnung mit Geschichte im Film und in den Neuen Medien

Die detaillierte Fassung des niedersächsischen Kerncurriculums Geschichte für die gymnasiale Oberstufe, das für G8 gilt und allmählich ausläuft, findet sich hier.

Leistungsbewertung im Geschichtsunterricht

In der Sekundarstufe I wird pro Halbjahr eine Klassenarbeit (schriftliche Lernkontrolle) geschrieben. Dieser schriftliche Teil macht ein Drittel der Geschichtsnote aus. Zwei Drittel der Geschichtsnote macht der mündliche Teil aus. Dazu zählen v.a. die Beiträge zum Unterrichtsgespräch (Quantität und Qualität), außerdem mündliche Überprüfungen, Unterrichtsdokumentationen (beispielsweise kann die Mappenführung herangezogen werden), Anwenden fachspezifischer Methoden und Arbeitsweisen, Referate oder Präsentationen, freie Leistungsvergleiche (z.B. Schülerwettbewerbe, Projekte).

In der Sekundarstufe II geht der mündliche Teil mit 60% und der schriftliche Teil mit 40% in die Gesamtnote ein, wenn nur eine Klausur geschrieben wird. Wenn zwei Klausuren geschrieben werden, dann gehen mündlicher und schriftlicher Teil mit jeweils 50% in die Gesamtnote ein. 

Termine

18.10.2018, 13:45 Uhr
Lernstandsbesprechung Jgst. 7 und 9
25.10.2018, 17:00 Uhr
Gesamtkonferenz

Ort: Forum

27.10.2018, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Tag der offenen Tür

In mehreren Workshops der einzelnen Fächer können Viertklässler in das Burg-Gymnasium schnuppern.
Parallel im Forum: Infoveranstaltung für die Eltern

Ort: Forum des Burg-Gymnasiums

Weitere Termine finden Sie hier »
Ehemaligendatenbank Formulare iServ Mensa Galerien Busplan Schließfach mieten

Burg-Gymnasium

Hetlage 5
48455 Bad Bentheim

Telefon: 05922–90480

 

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag–Donnerstag
7:45–13:00 Uhr 
13:30–15:30 Uhr

Freitag
7:45–13:00 Uhr
13:30–14:00 Uhr