Burg-Gymnasium
Bad Bentheim

AG Tiere in der Grafschaft

Das sind wir im Schuljahr 2019/2020:

 

Und das machen wir:

 

Untersuchungen am BGB-Tümpel – Mikroskopische Untersuchungen

„Wir haben Wasser aus dem Tümpel geholt (Tümpelwasser) und in die Hälfte haben wir Heu und Kartoffeln hineingegeben und das Ganze dann drei Wochen lang stehen gelassen und nach den drei Wochen haben wir das Wasser mikroskopiert. Daraus ist dann ein Heuaufguss geworden und man konnte das kleine Pantoffeltierchen erkennen. Die andere Hälfte haben wir sofort mikroskopiert. Dort konnte man den Ruderfusskrebs, Wasserlarven und noch viel mehr kleine Lebewessen erkennen.
Mir hat das mikroskopieren besonders gut gefallen, da man dort auch viele neue Lebewessen entdecken konnte von denen man nicht mal wusste, dass es die gibt. Aber mir hat auch den Weg zum Tümpel gefallen, da man außerhalb des Tümpels auch noch coole Tiere entdecken konnte z. B viele Froscharten oder eine Eidechse.
In Zukunft könnten wir hier coole Schilder machen, auf denen dann der Name des Lebewessen draufsteht und ihre Eigenschaften, wie die Weibchen aussehen und die Männchen, wie groß sie werden, was sie essen, ein Bild vielleicht dazu kleben usw." (Hannah Martens, 7d)

 

 

 

Projekt Hummelkiste – Erforschung von Lebewesen

„Wir bekamen die Aufgabe, die Hummeln von unserem Hummelkasten zu beobachten. Jede Pause gingen wir zu zweit zum Hummelkasten und protokollierten, wie viele Hummeln aus dem Kasten und in den Kasten flogen. Dabei achteten wir bei den hineinfliegenden Hummeln darauf, wie viele oder wenige Pollen sie trugen. Als wir uns dann am Montag in der AG trafen, verglichen wir unsere Werte (die Anzahl der Hummeln) und haben in drei Gruppen verschiedene Forschungsaufgaben bearbeitet." (Yanina Kohla, 8a)

 

 

 


Projekt Insektenhotel – Förderung der Biodiversität

„Als erstes haben wir Materialien für das Insektenhotel im Wald gesammelt (Tannenzapfen, Moos, Stöcker, Blätter). Außerdem haben wir noch Bambus benutzt. Wir haben schon vorgeschnittene Holzteile bekommen (Holzscheiben mit Löchern, die nicht ganz durchgehen und dünnere Holzplatten mit größeren Schlitzen). Dann haben wir den vorgefertigten Rahmen mit den Materialien befüllt und die Holzscheiben und Holzscheiben festgebohrt. Mir selber hat es am besten gefallen, als wir das Insektenhotel zusammengebaut haben und als die ersten Bewohner eingezogen sind.
Man könnte noch mehr Insektenhotels bauen (auch kleinere) und auf dem Schulhof aufhängen und auch auf dem Adventsmarkt verkaufen. Außerdem könnte man auch noch Vogelhäuschen bauen und ebenfalls auf dem Schulhof aufhängen und dem Adventsmarkt verkaufen." (Lara Karger und Malea Wolterink, 7d)

 

 

 

 

 

 

Upcycling – Basteln für den guten Zweck

„In unserer AG haben wir uns mit dem Upcycling beschäftigt. Dabei sind Ideen entstanden, wie zum Beispiel: Der kleine Schulkräutergarten aus alten Dosen, die Futtertassen für die Vögel und die Milchtüten mit Vogelfutter. Alle drei Upcycling Produkte haben wir aus bereits benutzten Gegenständen gebastelt. Die Dosen für den kleinen Kräutergarten haben wir mit Acrylfarbe angemalt und wir werden sie zum Sommer hin bepflanzen. Die Futtertassen haben wir mit selbstgemachter Futtermasse gefüllt und mit Bändern zum Befestigen versehen. Für den Winter haben wir Milchtüten und Dosen mit Farbe angesprüht und mit Vogelfutter befüllt, sodass die Vögel genug Futter haben. Die Futtertassen, wie auch selbstgemachte Vogelringe und Futterglocken haben wir auf dem Adventsmarkt verkauft. An dem Upcycling gefällt uns besonders, dass man verschiedenste Sachen und Produkte
wiederverwerten kann und den Verpackungen dadurch ,,ein zweites Leben" schenken kann. Außerdem macht Upcycling wirklich viel Spaß und das ,,neue Produkt" sieht in den meisten Fällen am Ende auch sehr schön aus.
In Zukunft könnten wir uns auch vorstellen weitere Upcycling Aktionen zu starten und an verschiedenen Projekten teilzunehmen." (Marie Altemeyer, 7b und Zuzanna Smola, 6a)

 

 

 

 


Besuche in der Zooschule

„Wir haben Führungen durch den Tierpark Nordhorn bekommen, bei der uns sehr viel über die Tiere erzählt und erklärt wurde. Wir hatten auch die Gelegenheit einige der Tiere zu füttern. Was mir daran besonders gefallen hat ist, dass wir Waffeln gegessen haben :) In Zukunft sollten wir die Führung bei den Alpakas wiederholen und wieder zu den Stachelschweinen gehen." (Sandra Kohla, 5a)


„Wir haben viel über Tierquälerei gelernt und mit Spaß die grandiose Welt der Tiere mit anderen Augen
gesehen. Es gefällt uns mit den Tieren zu lernen und etwas über sie zu lernen. Was ich aber gar nicht verstehe ist, warum manche Menschen z.B. einen Schnaps mit einer Schlange drin trinken." (Lucy Vette, 5c)

 

 

 

Klick hier, um noch mehr Aktivitäten zu sehen:

Insektenpraktikum in der Zooschule (Febuar 2020)

Vom Wildtier zum Nutztier in der Zooschule (November 2019)

Umweltpreis: Imkerei- und Tier-AG gewinnen (Juni 2019)

Besuch der Imkerei im Tierpark Nordhorn (Mai 2019)

Besuch beim Schweinezuchtbetrieb (März 2019)

 

Termine

Treffpunkt: Forum Burg-Gymnasium

 

 

10.09.2020, 18:30 Uhr
Elternabend Jgst. 5

Ort: Forum, danach im Klassenraum der jeweiligen Klassen

17.09.2020, 18:30 Uhr
Elternabend Jgst. 11

Informationen zur Qualifikationsphase

Ort: Forum

Weitere Termine finden Sie hier »
Ehemaligendatenbank Infos & Formulare iServ Mensa Galerien Busplan Schließfach mieten

Burg-Gymnasium

Hetlage 5
48455 Bad Bentheim

Telefon: 05922–90480

 

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag–Donnerstag
7:45–13:00 Uhr 
13:30–15:30 Uhr

Freitag
7:45–13:00 Uhr
13:30–14:00 Uhr