Burg-Gymnasium
Bad Bentheim

Friday for future mal anders – Team des BGB beim YES!-Bundesfinale

« zurück zur Übersicht

Nach dem Erfolg beim Regionalfinale des Wettbewerbs YES! (Young Economic Summit) im Juni machte sich das Team des Burg-Gymnasiums in etwas veränderter Besetzung am 25.09. auf nach Hamburg zum Bundesfinale des Wettbewerbs. 13 Schülerteams aus ganz Deutschland präsentierten an zwei Tagen ihre Ideen für die unterschiedlichsten aktuellen und zukünftigen Themen – vom Klimaschutz über Integration von Flüchtlingen bis hin zur Sicherung der Rente und sicheren Geldanlagemöglichkeiten. 

Unser Team präsentierte am zweiten Tag erneut die Idee, mit Hilfe von Wasserstofffahrrädern, die vor allem von Pendlern für ihren Weg zur Arbeit genutzt werden, das Verkehrsaufkommen zu verringern, CO2-Ausstoß zu minimieren, die eigene Gesundheit zu fördern und dabei dennoch flexiblen Individualverkehr zu ermöglichen. Diese wie auch alle anderen Ideen mussten nicht nur präsentiert, sondern in der anschließenden 30-minütigen Diskussionphase gegenüber geladenen Experten und den anwesenden Schülerinnen und Schülern verteidigt werden – alles auf Englisch. Unsere Experten, Katja Diehl vom Verkehrsclub Deutschland und Heinrich Klingenberg von der hySolutions GmbH, zeigten sich angetan von der Idee, aufs Fahrrad umzusteigen und gleichzeitig die Wasserstofftechnologie als Zukunftstechnologie zu fördern. Die Fragen aus dem Publikum bezogen sich v.a. auf die Finanzierbarkeit dieser Fahrräder für die Unternehmen und deren Motivation.

Nachdem alle Teams ihre Ideen präsentiert und in der Diskussion verteidigt hatten, startete die spannenden Voting-Phase, in der die Schülerinnen und Schüler sich gegenseitig bewerten und entsprechende Punktzahlen vergeben mussten.

Am Ende gewann das Team des Werner-Heisenberg-Gymnasiums in Weinheim mit dem „Greenpay“-System, einer Art Punktesystem für den Einkauf „grüner“ Produkte. Auf den weiteren zwei Plätzen landete das Gymnasium Köln-Pesch mit der Idee, mit „Office-Sharing“ Kleinstädte zu beleben sowie das Gymnasium bei St. Michael aus Schwäbisch Hall mit ihren „P-Boxes“, Paketstationen, die in Wohngebieten die Wege der Paketzusteller reduzieren sollen. (Weitere Infos unter www.yes2019.de.)

Auch wenn unser Team leider nicht zu den drei besten gehörte, waren es doch zwei sehr spannende Tage mit vielfältigen Eindrücken und Erfahrungen. Sowohl inhaltlich als auch sprachlich beinhaltete das Finale einige Herausforderungen und es war eine Freude, an diesem sehr professionellen und perfekt organisierten Wettbewerb teilzunehmen. Die besten drei Teams dürfen nach Berlin fahren und werden dort im Bundeswirtschaftsministerium geehrt. Dafür haben wir von unserem Experten Heinrich Klingenberg, der in Hamburg viele Projekte zu moderner Mobilität entwickelt und durchführt, noch einmal eine Einladung nach Hamburg erhalten, um vor Ort zu sehen, dass die Wasserstofftechnologie zukunftsfähig sein kann.

Alles in Allem: YES! – Es hat sich gelohnt!

Text: Hannelore Scholz
Bilder: Hannelore Scholz; YES!

Termine

25.11.2019, 15:00 Uhr - 19:00 Uhr
Elternsprechtag der Jahrgangsstufen 5, 6 und 10

Unterrichtsschluss nach der 7. Stunde (14:30 Uhr).

 

 

29.11.2019, 14:30 Uhr - 17:30 Uhr
Adventsmarkt
10.01.2020 - 18.01.2020
Skikurs Jgst. 11
Weitere Termine finden Sie hier »
Ehemaligendatenbank Infos & Formulare iServ Mensa Galerien Busplan Schließfach mieten

Burg-Gymnasium

Hetlage 5
48455 Bad Bentheim

Telefon: 05922–90480

 

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag–Donnerstag
7:45–13:00 Uhr 
13:30–15:30 Uhr

Freitag
7:45–13:00 Uhr
13:30–14:00 Uhr