Burg-Gymnasium
Bad Bentheim

Geschichtsunterricht – auf der Burg!

« zurück zur Übersicht

Zu Beginn erfuhren wir, dass die Burg um 1050 zum ersten Mal erwähnt wurde. Wie alt sie genau ist, weiß keiner. Auf jeden Fall befindet die Burg sich seit ca. 500 Jahren im Besitz der Grafen und Fürsten zu Bad Bentheim und Steinfurt.

Die Katharinenkirche war zu frühen Zeiten ein Wehrturm. Gräfin Katharina wollte innerhalb der Burgmauern eine Kirche, deshalb der Name „Katharinenkirche“. Es gab immer wieder einen Wechsel der Religion, je nachdem, wer wen heiratete und woher der Einfluss kam. Heute ist die Katharinenkirche ein Museum. Es gibt außerdem Chorauftritte, weil der Raum gut klingt.

Der „Bergfried“, der auch Pulverturm genannt wird, hat eine Höhe von 30 Metern und ein Grundmaß von 14 mal 14 Metern. Von oben aus kann man bis nach Lingen schauen. Die Mauerstärke beträgt 5,50 Meter. In ihm ist das Verlies. Dort wurde man durch ein Angstloch mit einem Seil heruntergelassen.

Im obersten Stockwerk des Batterieturmes befindet sich das Wohnzimmer des Prinzen zu Bentheim und Steinfurt. Im 15. Jahrhundert wurde er zur Verteidigung der Südwestflanke errichtet. Manchmal wurde der untere Geschützkeller als Gefängnis genutzt. Im oberen Stockwerk befand sich die Rossmühle, dort wurden Pferde oder Esel angespannt – und so stellte man Mehl her. Jetzt befindet sich da eine nachgestellte Alchemistenküche; in solchen Küchen hat man versucht, Gold herzustellen.

Im 18. Jahrhundert war die Kronenburg unbewohnbar geworden, 1817–1865 wurde sie als Gefängnis genutzt und 1883–1914 von Fürst Alexis ll. wieder aufgebaut. Dabei griff man mehrere historische Baustile auf, z.B. Gotik oder Neugotik. Man kann in der Kronenburg den Rittersaal, den Remter, ein Schlafgemach im Stil des Neurokoko, den Ernst-August-Salon und die Bibliothek besichtigen.

So konnten wir insgesamt einen Eindruck vom Leben auf der Burg im Mittelalter und in der Neuzeit bekommen.

Text: Carlotta Schnieders und Clarissa Leemhuis (beide 6b)
Bilder: HUM

PS: Vielen Dank an die „Burgis“ für die spannenden Führungen! Frau Swenna Kleve erklärte der 6c am 29.11.2019 die Burg, Frau Daniela de Magalhaes Völlmecke führte die 6b am 4.12.2019 und warf einen Blick auf obigen Text und Frau Judith Nibbrig zeigte der 6a (ohne Bild) am 11.12.2019 die alten Gemäuer.

Termine

27.01.2020
Cinéfête

Französischklassen 7-11

Unterrichtsschluss nach der 3. Stunde (10.35 Uhr)

11.02.2020, 18:30 Uhr
Elternabend Jgst. 11

Informationen zur Qualifikationsphase

Ort: Forum

Weitere Termine finden Sie hier »
Ehemaligendatenbank Infos & Formulare iServ Mensa Galerien Busplan Schließfach mieten

Burg-Gymnasium

Hetlage 5
48455 Bad Bentheim

Telefon: 05922–90480

 

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag–Donnerstag
7:45–13:00 Uhr 
13:30–15:30 Uhr

Freitag
7:45–13:00 Uhr
13:30–14:00 Uhr