Burg-Gymnasium
Bad Bentheim

Beistands-Benefizkonzert am BGB

« zurück zur Übersicht

Am Burg-Gymnasium fand am 16. Juni 2022 ein Benefizkonzert unter dem Motto „#Stand with Ukraine“ statt. Den Beistand für das osteuropäische Land gab es in Form von Musik- und Wortbeiträgen sowie Geldspenden.

Das Schulorchester unter der Leitung von Musiklehrerin Tomke Boomgaarden begann den Abend mit dem ukrainischen Volkslied „Weidentäfelchen“ (Вербовая Дощечка, „Verbovaya Doschechka“ in englischer Transliteration). Diese Weise hatte ihren Weg durch die sozialen Medien gemacht: Der Geiger Illia Bondarenko schickte das Volkslied, das er im Kiewer Schutzkeller aufgezeichnet hatte, an eine befreundete Violonistin in Los Angeles, die daraus eine Art Friedenskonzert machte, an dem sich knapp hundert Geigerinnen und Geiger aus aller Welt beteiligten.

Auf diesen Akt der Solidarität verwies Schulleiterin Johanna Schute. In ihrer knappen, bewegten Begrüßungsrede erklärte sie, weshalb der Abend gegensätzliche Gefühle hervorrufe: Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine wüte schon zu lange und habe unsagbares Leid über die Menschen gebracht. Wir könnten nur machtlos zusehen, wie Völkerrecht gebrochen, Städte zerbombt, Kulturgüter zerstört und Freiheitsrechte untergraben würden.

Nichtsdestoweniger könnten wir ein Zeichen gegen den Krieg setzen und zumindest im Kleinen helfen: Das Konzert sei Solidaritätsbekundung mit allen Bürgerinnen und Bürgern der Ukraine. Und die Spenden, die am Abend eingeworben würden, kämen Projekten in der Grafschaft zugute, die sich Geflüchteten aus der Ukraine widmeten. Freude bereite der Direktorin indes, dass nach zwei Jahren Pause wegen der Corona-Pandemie endlich wieder öffentlich Musik gemacht werden dürfe am Burg-Gymnasium.

Akteure

Die musikalischen Beiträge reichten vom klassischen Repertoire bis zum Pop-Fundus – von der Beethoven-Sonate bis zu Tom Odells „Another Love“; sie stammten von Solisten bis Großgruppen: Einzeln am Klavier spielten die Siebtklässlerin Johanna Volkhausen, der zehnjährige Jesse Sousa (5c), die aus der Ukraine geflohene Kateryna Khomukha und der Neuntklässler Yassin Elsafty. Yassin begleitete am Flügel zudem Lu Hanselle (Jgst. 12) beim Gesang. Gleiches taten die Lehrkräfte Bodo Wolff und Tomke Boomgaarden, die die Sängerinnen Karla Groothus (Jgst. 12), Sabiha Kekheya (10a) und die Kollegin Kirsten Sicking unterstützten. Als familiäres Instrumental-Duo traten an: Jan Broekhuijsen am Klavier und Antonio Sousa (7b) am Violoncello. Antonio, der beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ den dritten Preis erreicht hatte, stand seinem Großvater in nichts nach. Als Streicher-Trio zeigten Thomas Janse (Bardel), Lotta Petrarca (7b) und Elin Kraft (6b) ihr Können. Größere Ensembles waren die „Musikklasse“ der Jahrgangsstufen 5/6, die Band der Jahrgangsstufe 11 und das Orchester. Sie alle wussten das Publikum zu begeistern. Auf Beifall trafen fürderhin die Poetry-Slammerinnen Lu Hanselle, Alisha Martens und Anna Lea Piepmeyer (alle Jgst. 12).

Zum Schluss überreichte die Schulleiterin Blumensträuße für die Gesamtleitung des gelungenen Abends an die beiden Musiklehrerinnen des Burg-Gymnasiums: an Tomke Boomgarden, die Dirigieren und Musizieren schnörkellos und ohne Allüren meisterte, und an ihre präsente Kollegin Kirsten Sicking. Die Zuhörerinnen und Zuhörer spendeten 1.777 Euro für den guten Zweck.

Text und Bilder: HUM

Termine

02.07.2022
Abiturentlassung
05.07.2022, 14:30 Uhr
Zeugniskonferenzen

Ort: Forum

Klassen 9 bis 11 (beginnend mit 11 ab 15.00 Uhr)

Für das Kollegium um 14.30 Uhr Leistungsübersicht Jahrgangsstufe 12.

06.07.2022, 14:30 Uhr
Zeugniskonferenzen

Ort: Forum

Klassen 5 bis 8

Weitere Termine finden Sie hier »
Corona Informationen Ehemaligendatenbank Infos & Formulare Schulbuchausleihe iServ Mensa Galerien Kunst-Galerie Busplan Schließfach mieten

Burg-Gymnasium

Hetlage 5
48455 Bad Bentheim

Telefon: 05922–90480

 

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag–Donnerstag
7:45–13:00 Uhr 
13:30–15:30 Uhr

Freitag
7:45–13:00 Uhr
13:30–14:00 Uhr