Burg-Gymnasium
Bad Bentheim

Latein-Exkursion ins „Zweite Rom“ – Antike in Trier zum Anfassen

« zurück zur Übersicht

Vom 17.04.23 bis zum 19.04.23 fand zum ersten Mal eine Kursfahrt nach Trier vom Fach Latein statt. Die Lateiner aus dem 8. und 9. Jahrgang fuhren am Montag früh mit dem Zug nach Rheine. Nach kurzer Wartezeit ging es mit dem IC weiter nach Koblenz. Trotz Verspätung konnten wir einen anderen Anschlusszug nach Trier bekommen und kamen nur 10 Minuten später als geplant an. 

Nach dem Einchecken in der Jugendherberge und dem Beziehen der Betten im Zimmer ging es los: Wir starteten eine „Hop on, hopp off“-Tour, bei der wir uns schon mit den auf der Tour erhaltenen Informationen eine Vorstellung von der Stadt Trier machen konnten und auch einen schönen Ausblick auf Trier vom Petrisberg aus hatten. Vor dem wohlverdienten, warmen Abendessen in der Jugendherberge hatten wir noch ein wenig Zeit, uns die Innenstadt anzuschauen.

Am Dienstag haben wir gemeinsam um 8.00 Uhr gefrühstückt und sind dann zur Porta Nigra, dem besterhaltenen römischen Stadttor in Deutschland und UNESCO-Welterbe, gegangen. Dort begann unsere Stadtführung. Wir haben alte Bauwerke wie den Trierer Dom, die Gangolf-Kirche, die Konstantinbasilika, das Kurfürstliche Palais und auch die Karl-Marx-Statue gesehen. Außerdem gab es interessante Fakten über die Geschichte von Trier – wie z.B., dass die Stadt auch „Roma secunda“ (das zweite Rom) genannt wurde und 16 v. Chr. von  Augustus gegründet und von seinen Soldaten erbaut wurde. Somit ist Trier die älteste Stadt in Deutschland.

Nach der Führung hatten wir Zeit, etwas in der Stadt zu Mittag zu essen, dann nahmen wir an einer Erlebnisführung in der Porta Nigra, dargeboten von zwei Schauspielern, teil. Wir haben dort vieles über das Leben der Römer in Trier erfahren. Auch haben die Schauspieler uns gezeigt, wie man damals miteinander gekämpft und sich vom Stadttor aus verteidigt hat. Da wir während der Vorstellung auch einige Zeit gesessen hatten, sind wir noch zu einem Aussichtspunkt gegangen. Als wir nach vielen Treppen und großer Anstrengung dort ankamen, hatten wir eine sehr schöne Sicht über die ganze Stadt. Am Abend gab es eine Klassenparty mit vielen Snacks und guter Musik.

Als das Frühstück am Mittwoch beendet war und wir aus der Jugendherberge ausgecheckt hatten, beendeten wir unsere Exkursion mit einer einstündigen Fahrt auf der Mosel. Dann noch kurz in Stadt, um Verpflegung für die sechsstündige Fahrt nach Bad Bentheim zu holen, und anschließend ging es zurück zum Bahnhof. Die Rückfahrt verlief ohne Verspätungen, so dass wir pünktlich um 18.34 Uhr wieder in Bad Bentheim angekommen waren. Es war eine echt tolle Fahrt und hoffentlich können die jüngeren Jahrgänge diese in den nächsten Jahren auch noch machen!

Text: Marie Jasmin Schneider; Ergänzungen von Sirvan Orucov, Ole Hagmann, Arne Köveker, Togrul Yunusov
Bilder: Marie Schneider, Margit Twiehoff, Amelie Gruber

Termine

Ehemaligendatenbank Infos & Formulare Schulbuchausleihe iServ Mensa Galerien Kunst-Galerie Busplan Schließfach mieten

Burg-Gymnasium

Hetlage 5
48455 Bad Bentheim

Telefon: 05922–90480

 

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag–Donnerstag
7:45–13:00 Uhr 
13:30–15:30 Uhr

Freitag
7:45–13:00 Uhr
13:30–14:00 Uhr