Burg-Gymnasium
Bad Bentheim

Medienscouts des BGB preisgekrönt!

« zurück zur Übersicht

Die Medienscouts-AG des Burg-Gymnasiums hat sich im Sommer beim landesweiten Wettbewerb der Landesinitiative n-21 um Preisgelder beworben. Zu diesem Zweck waren alle Schulen, die für das Medienscouts-Pilotprojekt ausgewählt wurden, dazu aufgerufen, die Ausbildung sowie die bisherigen und geplanten Tätigkeiten und Aktionen der Scouts an ihrer Schule zu beschreiben – die Einarbeitung in Themen wie Fake News, WhatsApp-Kettenbriefe, Datenschutz und App-Berechtigungen, Internetsicherheit, die Erstellung von Flyern zum Thema „Fortnite“ in Zusammenarbeit mit den Klassen 5/6 oder die Präsenz auf Elternabenden, am Tag der offenen Tür oder beim Adventsmarkt sind einige der Beispiele des Burg-Gymnasiums, mit denen wir uns auf die Ausschreibung bewarben.

Und siehe da: Unsere Schule gehört tatsächlich zu einer der diesjährigen Gewinnerschulen im Projekt „Medienscouts Niedersachsen 2017/18“. Wir freuen uns sehr über einen Gewinn von 500,- Euro und hoffen, mit diesem Preisgeld die AG noch weiter unterstützen und bekannter machen zu können. Die Preisverleihung wurde am 20.11. durch die örtliche Sparkasse durchgeführt. Herr Pierzina, Leiter des „BeratungsCenters" der Sparkasse Bad Bentheim, besuchte uns zu diesem Zweck in der Schule und lernte die Arbeit unserer Scouts kurz kennen. Für den zweiten Teil der Preisverleihung fuhren wir zur Schüttorfer Oberschule, die ebenfalls zu den Preisträgern zählt. Dort fand ein gemeinsamer Termin mit den Grafschafter Nachrichten statt, bei dem Schüler und Lehrer die Arbeit der Medienscouts an beiden Schulen vorstellten. Der Bericht wird in den nächsten Wochen in den GN zu lesen sein.

(Anita Huisjes und Dr. Nina Greiwe)